Nach der Geburt


 

 

Wochenbettbetreuung

Das Wochenbett beginnt mit der Geburt Ihres Kindes und dauert bis acht Wochen danach. Es ist geprägt von Veränderungen; körperlichen als auch seelischen.

Sobald Sie zuhause sind, unabhängig von der Dauer Ihres Aufenthaltes im Krankenhaus, komme ich zum vorher vereinbarten Hausbesuch. Ich überwache die Rückbildung, die Entwicklung des Wochenflusses und verfolge den Heilungsprozess eventueller Geburtsverletzungen. Außerdem helfe ich Ihnen bei der Babypflege und dem Stillen. Ich überwache das Gewicht Ihres Babys und führe die Nabelpflege durch.

 

Leonhard Severin-052 small

 

Während der ersten acht Wochen nach der Geburt sowie in der kompletten Stillzeit haben Sie gesetzlichen Anspruch auf Hebammenhilfe. In den ersten zehn Tagen komme ich als Hebamme meist täglich zu Ihnen nach Hause, in den Wochen danach je nach Ihren Bedürfnissen.

Schön wäre es, wenn Sie mich bereits während der Schwangerschaft kontaktieren. So haben wir die Gelegenheit, uns schon vor der Geburt des Kindes kennenzulernen. Dies macht es mir leichter, Ihre Fragen zu klären und Wünsche zu besprechen, sodass ich Sie ganz individuell betreuen kann. Auch Sie können so entspannter in Ihr Wochenbett starten.

 


 

Stillberatung

Als Stillexpertinnen beraten Hebammen während der gesamten Stillzeit. Dazu gehören u. a.:

 

Leonhard Severin-019 small

 

  • Aufklärung über Physiologie und Vorteile des Stillens
  • Betreuung in besonderen Situationen (Frühgeborenes, Mehrlinge, krankes Kind)
  • Hilfe bei Beschwerden (wunden Brustwarzen, Brustentzündung, Milchstau)
  • Betreuung während des Abstillens

 

 

  


 Melanie Severin-3234

Betreuung nach Adoption

Auch nach einer Adoption eines Neugeborenen erleben Sie ein „Wochenbett“. Ihnen als Familie steht währenddessen die Betreuung durch die Hebamme in vollem Umfang zu. Gerne helfe ich bei Fragen; rufen Sie mich einfach an.